IBM-Studie: Faktor Mensch wird zum zentralen Erfolgsfaktor

Nun ist es sozusagen „offiziell“. Nachdem jahrelang viele Studien immer wieder festgestellt haben, dass ein Großteil der Changeprojekte scheitert, ist man nun den Ursachen auf der Spur. Wahrscheinlich eine der größten Studien zum Thema bislang ist soeben von der IBM veröffentlicht worden. Mit immerhin weit über 1500 Studienteilnehmern weltweit.

Hier der Link zum freien Download der Ergebnisse der englischsprachigen Studie:

http://www-935.ibm.com/services/us/gbs/bus/pdf/gbe03100-usen-03-making-change-work.pdf

Sicherlich greife ich die Inhalte später nochmal auf. Heute reicht mir einfach, auf die TOP 6 Erfolgskriterien laut Studie hinzuweisen:

1. Top management sponsorship
2. Employee involvement
3. Honest and timely communication
4. Corporate culture that motivates and promotes change
5. Change agents (pioneers of change)
6. Change supported by culture

1. ist ein Machtthema, 2., 3., 4., und 6. sind die zentralen Themen von Change Kommunikation und 5. ist ein Peoplethema: Habe ich die richtigen Leute.

Meine Erfahrung in Changeprozessen: Alles in allem „menschelt“ es sehr. Endlich reflektiert eine Studie diese Dimension und räumt dem Faktor Mensch den aus meiner Sicht gebührenden Platz unter den Erfolgsfaktoren ein.

Advertisements

3 Responses to “IBM-Studie: Faktor Mensch wird zum zentralen Erfolgsfaktor”


  1. 1 drymartini 3. Februar 2009 um 20:11

    Lieber Michael,

    Herzlichen Glückwunsch zum Blog und welcome to the Club. Ich hoffe, Du fängst Feuer am Bloggen. Kurzer Tipp: Leider bilded die meiste Blogsoftware keine aktiven Links ab, d.h. selbst wenn Du eine http://… Adresse einfügst, können User diesen Link nicht anklicken. Schade, oder?

    Ist aber einfach. Was Du machen musst, ist folgendes:

    Ich empfehle für Beginner, in den „Visual Mode“ zu gehen (das mag in Deutsch anders heißen, bei mir ist alles in Englisch). Dann schreibst Du Deinen Text, und wo immer Du einen Link einfügen willst, markierst Du die Worte, auf denen der Link liegen soll, und klickst auf das kleine Kettenglied. Dann öffnet sich ein Menü und da fügst Du per copy/paste Deinen Link ein. Damit sind die Worte mit der URL verlinkt.

    Liebe Grüße,
    Holger

  2. 2 changekomm 3. Februar 2009 um 20:22

    Hallo Holger,

    Herzlichen Dank für den Tipp und die netten Wünsche. Ich glaube aus Cairo, wenn ich Twitter richtig verfolgt habe? Ich hoffe, die Bronchitis ist wieder dahin verschwunden, wo sie herkam!

    Beim Blog versuche ich gerade so rum und habe sicherlich viele Funktionen noch nicht entdeckt. Fange ich also mal mit dem Link im Artikel an. 🙂

    Herzliche Grüße
    Michael


  1. 1 Interne Kommunikation: “Change” ist Business-Alltag « changekomm-Blog Trackback zu 6. März 2009 um 11:37

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Netzwerk Change Kommunikation

Newsletter des Netzwerk Change Kommunikation abonnieren.

Michael Kucht von changekomm

Michael Kucht begleitet seit vielen Jahren Strategie- und Changeprozesse. In diesem Blog teilt er Beobachtungen, Wissen und Erfahrungen.
Change Kommunikation ist ein interdisziplinärer Ansatz, verstanden als Fortsetzung der Internen Kommunikation und Führungskommunikation mit den Mitteln des Change Managements.

www.changekomm.de

Creative Commons License

Für alle Artikel und Inhalte dieses Blogs gilt die Creative Commons-Lizenz .

Blog Stats

  • 78.001 Besucher
Follow changekomm-Blog on WordPress.com
Advertisements